Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik (MAP)


  • In jeder industriellen Wertschöpfungskette, sei es im Bereich der Holz-, der Lebensmittel- oder der Biotechnologie, sind die Konversion von Rohstoffen, die Charakterisierung der Materialien und die Optimierung der Prozesse erforderlich.

Leitbild

Das Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik besteht aus dem Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe, dem Institut für Physik und Materialwissenschaft, dem  Institut für Verfahrens- und Energietechnik sowie dem Institut für Molekulare Modellierung und Simulation. Das Ziel der an diesem Department durchgeführten Forschung ist ein umfassendes  Verständnis zur effizienten Umwandlung von nachwachsenden Rohstoffen unter Berücksichtigung ihrer fossilen und technischen Pendants. Angestrebt wird Exzellenz in physikalischen Charakterisierungsmethoden, Gestaltung innovativer Materialien und technischer Entwicklung von Prozessen, ergänzt durch computerbasierte Modellierung und Simulation, um experimentelle Ergebnisse auf molekularer und höherer Ebene verstehen, erklären  und vorhersagen zu können.

Hierbei bietet das Department für Materialwissenschaften und Prozesstechnik Grundkurse für Physik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik und nachwachsende Rohstoffe sowie deren Konversion, ergänzt durch ein breites Spektrum an Vertiefungskursen, an.

Leitung und Sekretariat

Adressen & Kontakt