Forschung


Arbeitsgruppe Energietechnik und Energiemanagement

Arbeitsgruppe Verfahrenstechnik nachwachsender Rohstoffe

Arbeitsgruppe Thermodynamik und Verfahrenstechnik

Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-03-01 - 2017-02-28

Das Potential der bestehenden Technologie von Extruder für die Anwendung der hydrothermalen Karbonisierung im kontinuierlichen Betrieb, soll erhoben werden. Dazu werden gezielte Versuche an einem bestehenden Extruder aus der Lebensmittelindustrie durchgeführt. Als Feed soll Maisgries unter Zugabe von Wasser eingesetzt werden. Ziel ist die Beurteilung der mechanischen Durchführbarkeit. Optimierungsmöglichkeiten durch gezielte Adaption der Anlage an die neuen Prozessbedingungen sollen vorgeschlagen werden.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-03-01 - 2016-08-31

Das Unternehmen AQA GmbH entwickelt hochqualitative Analyseprodukte in den Bereichen Umwelt und Gesundheit für Endkonsumenten und Gewerbebetriebe. Die angebotenen Produkte ermöglichen unkomplizierte, verlässliche und kostengünstige Analysen und Tests. Entscheidend für die Analyse von Schadstoffkonzentrationen ist die genaue Erfassung des tatsächlichen Volumenstromes, der angesaugt wird, da nur bei bekannter Durchflussmenge aus der im Filter gesammelten Partikelanzahl die Schadstoffkonzentration ermittelt werden kann. Ziel der Forschungsaktivität ist die Entwicklung eines kostengünstigen Konzeptes zur Ermittlung von Schadstoffkonzentrationen in der Luft, wie beispielsweise Nachweis von Schimmel, pathogenen Stoffen, etc. Dabei sollen Aufsätze für ein bereits bestehendes Filtersystem entwickelt werden, die als standardisierte Messeinrichtung für handelsübliche Verdichter oder z.B. Staubsauger verwendet werden können. Im Rahmen des Projektes soll eine Methode entwickelt werden, die es erlaubt, den tatsächlichen Volumenstrom des jeweils eingesetzten Ansauggerätes zu ermitteln. Hierfür wird eine spezielle Versuchsstrecke errichtet und mittels neu entwickelten Adaptern die Volumenstrommessung validiert. Der spätere Endkunde soll einen Filteraufsatz samt Flügelradanemometer, Adapter und einer Tabelle mit Korrekturwerten erhalten. Damit wird dem Endkunden ermöglicht, für jedes beliebige Ansauggerät eine zuverlässige Volumenstrommessung durchzuführen, um in weiterer Folge eine genaue Analyse von Schadstoffkonzentrationen zu ermöglichen.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2015-01-01 - 2018-12-31

Es wird eine neuartige Technologie zur Abscheidung von CO2 aus Abgasströmen untersucht, die auf kontinuierlich betriebener Temperaturwechseladsorption mit festen Aminen beruht. Im Vergleich zu alternativen Gaswäscheverfahren wird eine wesentliche Verringerung des Energiebedarfes zur Abscheidung von CO2 und damit eine Effizienzsteigerung des Gesamtprozesses erreicht. Eine Pilotanlage wird mit Fokus auf eine weitere Skalierbarkeit ausgelegt und am Standort des Biomassekraftwerkes Wien-Simmering errichtet. Langzeittestserien mit echtem Abgas liefern belastbare Ergebnisse für eine aussagekräftige techno-ökonomische Bewertung der Technologie. Die ebenfalls im Projekt untersuchte Möglichkeit, biogenes CO2 lokal zur Gewächshausdüngung der Gartenbetriebe Simmering einzusetzen, könnte ein anschließendes Demonstrationsprojekt in Wien ermöglichen.

Betreute Hochschulschriften