Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-01-02 - 2017-05-01

Mit Hilfe der Landesstatistik Kärnten werden die wichtigen statistischen Daten zu den einzelnen Kärtner Gemeinden (Bevölkerungsstruktur, Größe, Bebauungsdichte, …) zusammengestellt. Basierend auf diesen Informationen wird ein statistisch aussagekräftiges Muster an Gemeinden zufällig gewählt, welches die Landesstruktur wiedergibt. Infolge werden die Unterlagen der genehmigten Bauvorhaben ausgewertet. Es werden beschreibende Daten von Holzbauten im Jahr 2015 erhoben und Ergebnisse werden kategorisiert nach Gebäudetypen präsentiert.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-03-01 - 2017-03-31

Das Projekt dient zu Ermittlung des Holzbauanteils im Bundesland Niederösterreich für das Jahr 2013. Hierzu werden Datenerhebungen in den Bauabteilungen der Gemeinden bzw. Städten durchgeführt. Mit Hilfe von diesem Daten-Pool ist eine Hochrechnung auf Bundesländerebene möglich. Des Weiteren wird eine ausführliche Beschreibung der Holzbauten (z.B. Aussehen und biophysikalische Werte) zusammengestellt.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2015-10-05 - 2017-12-31

Im Bereich der Printtechnologien sind in den letzten Dekaden zahlreiche sprunghafte Innovationen zu beobachten gewesen (Fotokopie, Nadeldruck, Tintenstrahldruck, Laserdruck, Zeilendrucker, etc.). Auch zukünftig sind für diese Technologien innovative und industrietaugliche Neuentwicklungen zu erwarten. Fast Prototyping und 3D-Druck wurden bereits vor einigen Jahren vorgestellt, setzen sich aber durch höhere Rechnerleistungen und Druckgeschwindigkeiten in verschiedenen Anwendungsgebieten erst heute verstärkt durch. Derzeit sind Druckgeschwindigkeiten im 3D-Druck mehrheitlich zu langsam, um diese Technologie auch in Produktionsprozesse zu integrieren. Daher wird 3D-Druck vorrangig bei Einzelstückfertigung, Sonderfertigung und Entwicklungsprozessen eingesetzt. Durch Weiterentwicklung von 3D-Druckverfahren ist zukünftig mit sinkenden Produktionskosten und steigenden Produktionsgeschwindigkeiten zu rechnen, wodurch ggf. für verschiedene Anwendungen und Produkte konventionelle Produktionsverfahren der Kunststofftechnik (Spritzguss, Extrusion, …) langfristig substituiert werden könnten. Mittelfristig könnte 3D-Druck in Kombination zu bestehenden Fertigungsverfahren zu einer wichtigen additiven Fertigungstechnologie heranwachsen, mit der völlig neue Fertigungskonzepte und Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet werden. Dabei wird der Produktionsgegenstand nicht vollständig durch 3D-Druck hergestellt, sondern komplexe Formen, Oberflächen oder Verbindungselemente werden zwischen Füll- und Tragelementen aufgedruckt.

Betreute Hochschulschriften

FIS
FIS