DokIn`Holz


Erfolgreiche Schlussevaluierung von DokIn`Holz

  • Diskussion der Gutachter mit den Dissertanten zu einem bestimmen Themenspektrum aus dem Bereich Forst-Holz-Papier

Die Doktoratinitiative "Holz - Mehrwertstoff mit Zukunft" (DokIn'Holz) entstand in den Jahren 2012/13 auf Initiative des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) in enger Kooperation mit der Kooperationsplattform Forst - Holz - Papier (FHP), in der die Forstwirtschaft, Holzwirtschaft und Papierindustrie repräsentiert sind. Unter der Koordination von Prof. Dr. Alfred Teischinger, Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe BOKU Wien und Prof. Dr. Josef Eberhardsteiner, TU Wien, bearbeiteten 12 DissertantInnen der BOKU Wien, der TU Wien und Graz sowie der Universität Innsbruck wissenschaftliche Fragestellungen entlang der Wertschöpfungskette Forst - Holz - Papier. Damit war das Projekt einerseits durch eine hohe Interdisziplinarität und andererseits durch die enge Verknüpfung mit den kooperierenden Wirtschaftspartnern auch durch eine hohe Transdisziplinarität geprägt.

Gleichzeitig sollte DokIn`Holz auch einen Mehrwert für die Studierenden bringen und mehr sein als die Summe von 12 Einzelprojekten. Dies wurde unter anderem durch Durchführung von mehreren "Training Schools" zu Themen wie "wissenschaftliches Arbeiten und Wissenschaftstheorie", "DissertantInnen bei Partnerunternehmen" und über Einblicke in Wald- und Forstwirtschaft unter dem Motto "woher kommt eigentlich der Rohstoff Holz?" erreicht.

Ein international besetztes Scientific Advisory Board, das in die gesamte Laufzeit von DokIn`Holz eingebunden war, bescheinigte in der Schlussevaluierung die sehr guten wissenschaftlichen Einzelleistungen, die wirtschaftsrelevanten Technologietransferleistungen und den Mehrwert für die DissertantInnen durch das gemeinsame Programm. Es gab hohe Erwartungen an das Programm und damit auch große Herausforderungen in der Koordination, die zu einem international sichtbaren Ergebnis geführt haben. Es entstand mit dem Projekt und im Netzwerk der beteiligten Universitäten auch eine Art wissenschaftlich-technologischer Spirit im Bereich Forst-Holz-Papier , der nach Meinung der Verantwortlichen aus dem Wissenschaftsressort wie auch von den beteiligten Wirtschaftspartnern in Zukunft weiter geführt werden sollte.

Weitere Informationen zu DokIn´Holz: http://www.dokinholz.at/home/ und LIGNOVISIONEN Band 32